Webversion
nl-mai18


Sehr geehrte Damen und Herren,

inzwischen sind wir bei fast 130 Ausstellern angelangt und überaus zufrieden mit diesem Zwischenergebnis, das mehr als dreimal so hoch ist wie im Herbst 2016.
Auf den Ausstellungsflächen grünt es bereits, denn fast 200 Demoparzellen für Winterungen sind ausgesät und winterfest gemacht. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Öko-Feldtage. Wenn Sie als Aussteller mit dabei sein möchten: Anmeldeschluss für Standflächen in einer der Ausstellungshallen oder im Außenbereich ist der 31. Dezember 2018.

Zum Anmeldeformular

Herzliche Grüße vom Team Öko-Feldtage

Hella Hansen
www.oeko-feldtage.de

 
 
 

Demoparzellen winterfest

Auflaufendes Getreide unter Netz  

Die Herbstaussaaten sind erfolgreich abgeschlossen und laufen schön auf. Auf den großen Besucherwegen wächst schon Gras. Das Team an Versuchstechnikerinnen und –technikern hat knapp 200 Winterungsparzellen angelegt, um Saatgut und Betriebsmittel zu zeigen. Die Flächen verändern sich schnell und die aufgehende Saat wird mit Schutznetzen gegen Vogelfraß zugedeckt. Auf einigen Parzellen bieten Vließe zusätzlich einen Kälteschutz. Um Hasen und Rehe von den jungen Pflanzen fernzuhalten, zäunen die Mitarbeitenden das Gelände ein. So kommt die Saat gut durch den Winter. Als nächstes planen die Versuchstechnikerinnen und –techniker die Sommerungen und stecken Freiflächen dafür ab.

 
 
 

Wertprüfungen und Landessortenversuche

fibl-oeko-feld-tage-53  

Die Hessische Staatsdomäne Frankenhausen ist langjähriger Partner des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und des Bundessortenamtes bei der Durchführung von Landessortenversuchen und Wertprüfungen für den ökologischen Landbau. Auch 2019 findet wieder eine enge Zusammenarbeit zwischen LLH und den Veranstaltern der Öko-Feldtage statt. In diesem Jahr werden in Frankenhausen vom Versuchswesen des Fachgebiets Ökologischer Land- und Pflanzenbau der Uni Kassel eine Wertprüfung zu Öko-Winterweizen und Landessortenversuche zu Winterweizen, Wintertriticale, Ackerbohnen, Kartoffeln und Silomais durchgeführt. Eine Demoanlage mit Winterweizen zeigt Möglichkeiten der Stickstoff-Versorgung im viehlosen Ökolandbau auf. Alle Versuche/Demos befinden sich direkt auf dem Ausstellungsgelände der Öko-Feldtage und können von den Besuchern besichtigt werden. Berater des LLH geben dort praxisnahe Hintergrundinformationen, präsentieren die Ergebnisse dieser Versuche und beantworten alle Fragen der Besucher.

 
 
 

Maschinenvorführungen

DSC_5994_2 (2)  

Bisher sind 23 Maschinen zu Vorführungen angemeldet. Aus dem Bereichen Ackerbau handelt es sich beispielsweise um Geräte zur Grundbodenbearbeitung, Sätechnik, Hack- und Striegeltechnik. Auch für den Bereich Futterbergung liegen erste Anmeldungen für Mähtechnik und Schwadtechnik vor.
Auf einer Sonderfläche wird in einem Zuckerrübenbestand das Hacken quer zur Saatreihe vorgeführt. Wie schon 2017 wird die DLG die FiBL Projekte GmbH auch auf den Öko-Feldtagen 2019 bei der Durchführung der Maschinenvorführungen unterstützen. Anmeldungen sind noch bis 31. Dezember 2018 möglich, die Auswahl der Maschinen erfolgt dann im Januar 2019. Ansprechperson für die Maschinenvorführungen ist Uli Zerger.

 
 
 

Züchtertagung Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind

Frankenhausen_Triebweg__jean_louis_wolff_web  

Die Domäne Frankenhausen hält eine Herde von 100 Milchkühen plus weibliche Nachzucht der Rasse Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind (DSN). Im Rahmen der Öko-Feldtage 2019 findet die DSN-Züchtertagung zu dieser gefährdeten Nutztierrasse statt, die gleich drei Jubiläen feiert: 30 jähriges Bestehen des Vereins zur Erhaltung und Förderung der DSN, 20 Jahre DSN-Tiere auf der Domäne und die 10. DSN-Züchtertagung. An beiden Tagen finden am Kuhstall und im Tagungszelt interessante Vorführungen und Vorträge statt. Den Auftakt der Züchtertagung macht eine Kuhschau. Es werden Tiere altbewährter Kuhfamilien gezeigt und in verschiedenen Klassen gerichtet. Danach folgen im Tagungszelt Vorträge zu den Themen der Zucht und Haltung, stressfreier Umgang mit Kühen und Rindern, Schlachten auf der Weide und vieles mehr. Ansprechpartnerin für die Züchtertagung ist Karin Rübesam von der Uni Kassel.

 
 
 

Busreisen zu den Öko-Feldtagen

Sie möchten entspannt und nachhaltig zu den Öko-Feldtagen 2019 reisen? Dann ist unser
2-tägiges Busreisepaket genau das Richtige für Sie!

Wir organisieren fünf Touren aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem ReiseService Vogt. Alle Zustiege können Sie unserem Flyer entnehmen. Hin- und Rückfahrt in einem modernen Fernreisebus samt Übernachtung und Frühstück in einem guten Mittelklassehotel in Kassel gibt es ab 189 €.

 
 
 

Werden Sie Sponsor!

Einige Sponsoren sind schon im Boot. Sie unterstützen die bundesweiten Öko-Feldtage 2019 und die Weiterentwicklung des Ökolandbaus. Auch Sie können Teil einer weitreichenden, öffentlichen Berichterstattung werden und gleichzeitig den Wissenstransfer und den Austausch unter Landwirten fördern. Es gibt drei verschiedene Kategorien: Gold-, Silber- und Bronze-Sponsor. Interessierte wenden sich bitte an Projektleiter Carsten Veller.

 
 
 

Ansprechpartner

Hella Hansen
Presse
Tel.: +49 69 71 37 699 45
E-Mail: hella.hansen@fibl.org
www.oeko-feldtage.de

Carsten Veller
Projektleitung
Tel.: +49 69 71 37 699 86
E-Mail: carsten.veller@fibl.org

 
 
 

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH
 

Mitveranstalter

logo-mit

Schirmherr

logo_boelw
 

Partner

logo-llh-3-2
 
 
 

Medienpartner


mediepartner_oeft19