Newsletter-Head-1-17
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hoffen, dass Sie gut gestartet sind in ein spannendes 2017. Für die Öko-Feldtage fing es prima an und brachte noch mal einen Schwung von Anmeldungen, die inzwischen bei über 160 liegen. Die Hallen und die Vorführflächen für Maschinen sind schon ausgebucht! Im Außenbereich gibt es nur noch wenige freie Standflächen. Die offizielle Anmeldefrist zur Teilnahme an der Veranstaltung ist bereits abgelaufen. Kurz Entschlossene sollten sich umgehend an uns wenden, wenn sie noch dabei sein wollen.

Herzliche Grüße vom Team Öko-Feldtage.

Hella Hansen

www.oeko-feldtage.de

 
 
 

Öko-Feldtage auf Facebook

Facebook_like_oft2017 

Ab sofort gibt es auf unserer Facebook-Seite Neuigkeiten, Fotos und Videos rund um die Öko-Feldtage. Abonnieren Sie unsere Seite und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns, wenn Sie die Seite teilen, um Geschäftspartner, Kollegen und Freunde auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen.

 
 
 

Kompostierung im Fokus

Kompost 

Das Thema Kompostierung wird im Ökolandbau immer wichtiger. Deshalb rücken wir auf den Öko-Feldtagen die Kompostanwendung in den Fokus. Die Besucher erfahren anhand von Beispielen und Demonstrationen, was hinsichtlich der Kompostqualität, Bodengesundheit und Biogut- bzw. Grüngutkompost wichtig ist.

Diskussionsbeiträge bieten Möglichkeiten des Austausches, Aussteller aus dem Bereich Kompostierung präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen.

 
 
 

Maschinenvorführung: Fläche ausgebucht

Maschinendemo 

Für die Maschinenvorführungen ist eine breite Palette von 32 Maschinen angemeldet, sodass die zur Verfügung stehende Fläche Schmalenbeck ausgebucht ist. Die Maschinen werden an beiden Tagen in den Themenbereichen Bodenbearbeitung, Sätechnik, Striegel- und Hacktechnik vorgeführt. Neben zahlreichen etablierten Maschinen werden auch Neuentwicklungen vorgestellt. So sind zum Beispiel der Geohobel (Firma Rath), der Queckenkiller (Firma CMN), Rollstriegel (Firma Einböck) oder die selbstlenkende Hacke der Firma Treffler zur Vorführung angemeldet. Zuständig für den Bereich Maschinenvorführung ist Uli Zerger.

 
 
 

Landessortenversuche des LLH

frankenhausen_versuche 

Die Hessische Staatsdomäne Frankenhausen ist langjähriger Partner des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und des Bundessortenamtes bei der Durchführung von Landessortenversuchen und Wertprüfungen für den ökologischen Landbau. In diesem Jahr werden in Frankenhausen Wertprüfungen zu Winterweizen und Wintergerste und Landessortenversuche zu Winterweizen, Ackerbohnen, Kartoffeln und Silomais durchgeführt. Diese befinden sich direkt auf dem Ausstellungsgelände der Öko-Feldtage und können von den Besuchern besichtigt werden. Berater des LLH geben dort praxisnahe Hintergrundinformationen, präsentieren die Ergebnisse dieser Versuche und beantworten alle Fragen der Besucher.

 
 
 

Neue Mitarbeiterin Lina Tennhardt

linatennhardt 

Wir begrüßen Lina Tennhardt als neue Mitarbeiterin im Öko-Feldtagen-Team. Nach ihrem Studium der Biologie und einem Master im Nachhaltigen Management Natürlicher Ressourcen arbeitete sie längere Zeit im Ausland in Ecuador, Indonesien und Kanada. Dabei sammelte sie Erfahrungen in der Organisation von umweltpolitischen Veranstaltungen, in der Betreuung von Partnerorganisationen und in der Planung von Weiterbildungen.

 
 
 

Werbung für die Öko-Feldtage

Postkarte-Oeko-Feldtage-20170126 

Sie möchten Kunden, Geschäftspartner und Freunde auf die Öko-Feldtage aufmerksam machen? Dazu können Sie gerne unsere Save-the-Date Postkarte nutzen: zu bestellen gegen Portokosten bei isabell.kress@fibl.org.

 
 
 

Ansprechpartner

Hella Hansen
Presse
Tel.: 069 71 37 699 45
E-Mail: hella.hansen@fibl.org
www.oeko-feldtage.de

Carsten Veller
Projektleitung
Tel.: 069 71 37 699 86
E-Mail: carsten.veller@fibl.org

 
 
 
Schirmherr   Veranstalter
Mitveranstalter   Sponsoren_Partner0117