Newsletter-Head-8-16
 
 

1. Newsletter Öko-Feldtage

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Herzlich Willkommen zu unserem ersten Newsletter. Die Öko-Feldtage auf der Staatsdomäne Frankenhausen werden am 21. und 22. Juni 2017 der bundesweite Treffpunkt des ökologischen Landbaus sein. Die Resonanz unserer Pressemitteilung, die an potenzielle Aussteller und Pressevertreter ging, war sehr groß. Bisher sind schon über 80 Interessensbekundungen eingegangen. Dieses Interesse freut uns und zeigt, dass die Zeit reif ist für diese Veranstaltung von und für Fachleute, Betriebe, Unternehmen der Biobranche und für Interessierte aus dem konventionellen Bereich.

Herzliche Grüße vom Team Öko-Feldtage

Hella Hansen

www.oeko-feldtage.de

 
 
 

Schirmherrschaft Öko-Feldtage

boelw 

Mit dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat der Dachverband deutscher Erzeuger, Verarbeiter und Händler von Bio-Lebensmitteln die Schirmherrschaft über die Öko-Feldtage übernommen. Der BÖLW verantwortet gemeinsam mit der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) das strategische, inhaltliche und formale Konzept der Öko-Feldtage und den Inhalt des begleitenden Veranstaltungsprogramms. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt gemeinsam mit der FiBL Projekte GmbH.

Schon jetzt steht fest: Die Öko-Feldtage zeigen neue Wege im Landbau und Innovationen in der Biolandwirtschaft. Zukunftsthemen sind beispielsweise „Pflanzenschutz mit Robotertechnik“ und „Wachstum im Biolandbau“ (Bio 3.0).

 
 
 

Förderung für die Öko-Feldtage 2017

Hessen 

Das Hessische Umweltministerium fördert die Öko-Feldtage 2017 im Rahmen des Ökoaktionsplans, um mit dieser Veranstaltung die Bedeutung und die Vorteile des ökologischen Landbaus bei Landwirtinnen und Landwirten stärker ins Bewusstsein zu bringen. Mit der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen, dem Lehr- und Versuchsbetrieb der Universität Kassel, bietet das Land einen idealen Veranstaltungsort. Der Hof verfügt über umfangreiche überdachte Gebäudekapazitäten, 250 Hektar (ha) Ackerland, 40 ha Grünland und 10 ha Naturschutzfläche sowie eine moderne Tierhaltung. Die Flächen der Domäne werden vom Land seit 1998 an die Universität Kassel verpachtet. Diese hat dort ein Lehr-, Forschungs- und Transferzentrum für ökologischen Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung eingerichtet. Somit ist ein schneller Austausch zwischen Theorie und Praxis gewährleistet.

 
 
 

Ausstellerunterlagen und Anmeldeschluss

OE-Anmeldeunterlagen-Aussteller-6 

Die detaillierten Ausstellerunterlagen sind fertig und stehen auf der Website zum Abruf bereit. Die Preise halten sich bewusst im Rahmen und bieten einen Rabatt für alle Aussteller der ersten bundesweiten Öko-Feldtage. Anmeldeschluss für Flächen im Außenbereich mit Demonstrationsparzellen für Winterungen ist am 15. September 2016. Für Flächen im Außenbereich mit Demonstrationsparzellen für Sommerungen am 31. Oktober 2016. Flächen ohne Demonstrationsparzellen, Maschinenvorführungen und Standflächen in den Ausstellungshallen können bis zum 31. Dezember 2016 bestellt werden.

Ansprechpartnerin für Aussteller ist Isabell Kreß. Die Informationen für Aussteller und Anmeldeunterlagen finden sie unter oeko-feldtage.de/ausstellerinformationen.

 
 
 

Neuer Mitarbeiter

Tiedemann 

Seit 1. August arbeitet Lukas Tiedemann als Versuchstechniker für die Öko-Feldtage. Seine Aufgabe ist das Management der Demoparzellen von Ausstellern auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen. Lukas Tiedemann hat eine landwirtschaftliche Ausbildung absolviert und an der Uni Kassel den Bachelorstudiengang "Ökologische Agrarwissenschaften" abgeschlossen. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Ackerbau. Derzeit bearbeitet Tiedemann erste Ausstelleranfragen und bereitet den Schlag für die Einsaat der Demonstrationsparzellen vor. Die Fläche, auf der Winterungen eingeplant sind, wird aktuell umgebrochen. Als erstes steht dann die Aussaat von Futterleguminosen an. 

Kontakt Lukas Tiedemann

 
 
 

Ansprechpartner

Hella Hansen
Presse
Tel.: 069 71 37 699 45
E-Mail: hella.hansen@fibl.org
www.oeko-feldtage.de

Carsten Veller
Projektleitung
Tel.: 069 71 37 699 86
E-Mail: carsten.veller@fibl.org

 
 
 
Schirmherr   Veranstalter
Mitveranstalter   Sponsoren_Partner