Landessortenversuche und Fruchtfolgen

Mitarbeitende des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) und des Verbands der Landwirtschaftskammern (VLK) erläutern den Besuchern der Öko-Feldtage in halbstündigen Führungen fünf Mal täglich alles rund um die Landessortenversuche zu Winterweizen, Triticale, Ackerbohnen, Kartoffeln und Silomais. Außerdem präsentieren sie Ergebnisse vom Öko-Versuchsbetrieb in Ober-Erlenbach bei Frankfurt. Hier werden seit dem Frühjahr 2016 ökologisch und ökonomisch sinnvolle Sorten- und Anbauempfehlungen – vor allem für viehlose Betriebe – erprobt und Beratungsempfehlungen erarbeitet.

Auch live auf den Feldtagen zeigen die Fachleute Demoparzellen mit Modellfruchtfolgen für viehhaltende und viehlose Betriebe sowie Möglichkeiten der Stickstoff-Versorgung von Winterweizen im viehlosen Ökolandbau. Mithilfe der Berater können sich die Besucher interaktiv Fruchtfolgen selbst „basteln“. Weiterhin bilden die beiden Beratungsinstitutionen „Berater-Praktiker-Tandems“, die praxisnahe Starthilfe geben für alle, die an einer Umstellung auf die ökologische Landwirtschaft interessiert sind.