Kultur auf allen Ebenen

Das Kulturprogramm der Öko-Feldtage 2019 umfasst dieses Jahr Musik, Tanz und Figurentheater der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Die CockTales, ein prachtvoll gefiederter und musikalischer Hühnerhaufen, sind am 3. und 4. Juli als Walking Act auf den Öko-Feldtagen unterwegs. Aufgeplusterte Streitgockel und zickige Glucken balgen sich um die leckersten Körner und schönsten Misthaufen. Dabei werden Eigenkompositionen und Evergreens der Blasmusik gespielt. Am Abend des 3. Juli wird das Konzert im Park eröffnet. Dort laden groovy funk, Studentenpop mit deutschen Texten und frischem Sound und Volkstänze aus aller Welt zum Mitsingen – und tanzen ein.

3. Juli 18:00 – 19:30 Uhr: Alter Kaffee

Studentenpop: von Lappen für Lappen

Während andere deutsche große Künstler wie Vincent Giesinger, Max Weiß – und wie sie alle heißen – eher so die ganz fetten Feelings auf den Tisch legen, sind die 3-einhalb Musikstudenten aus Kassel eher bodenständig und erzählen vom miesen Alltag zwischen Vorlesung und der letzten WG Party. Alter Kaffee machen Studentenpop: von Lappen für Lappen, Lieder und Texte zwischen Tinder, Harry Potter und der ersten Jugendliebe.

3. Juli 20:00 – 21:00 Uhr: BENEDIKT LUX

Tänze aus aller Welt

Die Bewegungsvielfalt, das miteinander Tanzen, der musikalische Reichtum und die Freude an den folkloristischen Tänzen: Benedikt Lux verbindet mit seinem Tanzensemble Feirefis Tänze aus aller Welt. Anschließend wird es ein gemeinsames Volkstanzen mit Tanzanleitung geben, keine Vorkenntnisse notwendig: Einfach vorbeikommen und mittanzen!

3. Juli 21:30 -23:00 Uhr: THE FOUR SHOPS

„Voll funk!“- on stage

Das Bühnenprogramm mit dem Schlagzeug im Einkaufswagen! Vier gestandene Musiker spielen eine funky Comedyshow mit Musik aus den 70ern und Themen von heute: Hätte James Brown den deutschen Einbürgerungstest bestanden? Wie sieht die aktuelle Singlequote im Publikum aus? Dieses Programm ist groovy und schräg, eben voll funk.