Veranstaltungsort

fd68005e25

Die Hessische Staatsdomäne Frankenhausen eignet sich ideal als Veranstaltungsort. Der Biohof liegt in zentraler Lage vor den Toren Kassels. Er verfügt über umfangreiche überdachte Gebäudekapazitäten, 250 ha Ackerland, 40 ha Grünland und 8 ha Naturschutzfläche sowie eine moderne Tierhaltung.

Die Flächen der Domäne werden vom Land Hessen seit 1998 an die Universität Kassel verpachtet. Diese hat dort ein Lehr-, Forschungs- und Transferzentrum für ökologischen Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung eingerichtet. Somit ist ein schneller Austausch zwischen Theorie und Praxis gewährleistet. Der Betrieb ist zertifiziert nach den Standards der beiden größten Ökoverbände in Deutschland, Bioland und Naturland.

Der Hof ist der Mittelpunkt der Öko-Feldtage. Besucher können die Flächen und Methoden des Lehr- und Versuchsbetriebes besichtigen. Auch die moderne Tierhaltung wird am Beispiel der Milchviehhaltung und der Haltung von Legehennen in Mobilställen demonstriert. Eine gewachsene Hofstruktur mit großen Innenhof bietet einen idealen Raum zum Verweilen und zur Stärkung mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Biolandbau.

Standortfaktoren:

Lage: Hofgeismarer Rötsenke, Rötmergel mit teilweiser Lößlehmabdeckung und Auenbereiche der Esse
Höhenlage: 160 – 250 m über NN
Klima: 650 mm durchschnittliche Jahresniederschläge, 8,5 °C mittlere Jahrestemperatur
Bodenart: Lößlehm aus 80 % Schluff und 18 % Ton
pH-Wert: 6,5
Phosphor: 14 mg / 100 g Boden
Kalium: 9,3 mg / 100 g Boden
Bodenwertzahl: 70-82 Bodenpunkte
Fruchtfolge auf der Fläche für Ausstellung/Demonstrationsparzellen (Schlag Hasenloch):
2011: Luzerne
2012: Luzerne
2013: Kartoffeln
2014: Möhren
2015: Winterweizen
2016: Luzerne
2017: Luzerne/Ökofeldtage

Lehr- und Versuchsbetrieb
Hessische Staatsdomäne Frankenhausen
Frankenhausen 1
34393 Grebenstein