Fachforen rund um den Ökolandbau

Die Fachforen Nord und Süd auf den Öko-Feldtagen behandelten brandaktuelle Themen rund um den Ökolandbau. Die Vorträge der beiden Foren stehen in den folgenden Tabellen unter den Namen der Referentinnen und Referenten als PDF-Dokument zur Verfügung.

Das Forum Nord im Zelt „Praxis trifft Forschung“ wurde durch das Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert. Es wurde umgesetzt im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Programm 21. Juni 2017

 Forum Nord
(D7 „Praxis trifft Forschung“)
Forum Süd
(Festsaal Innenhof)
10:00Eröffnungsveranstaltung mit der Hessischen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz

ab 11.15 Uhr Rundgang über die Öko-Feldtage
10:30
11:00
11:30Impulsvorträge und Diskussion:
Sprung in die Direktvermarktung – eine (große) Hürde? Warum sich der Einstieg in die Direktvermarktung lohnen kann
– Aktionsgemeinschaft ECHT HESSISCH, Dr. Andrea Fink-Keßler (VÖL), Bianca Hartung / Dr. Christina Well (VHD)
Marisa Peter (GLS Bank): Crowdinvesting
12:00
12:30
13:00Impulsvorträge und Diskussion:
Wiederkäuer: aktuelle Trends in der Haltung
Gwendolyn Manek (Bioland): Systemanalyse der Schaf- und Ziegenmilchproduktion in Deutschland
Dr. Margret Krieger (Uni Kassel): Tiergesundheit auf ökologischen Milchviehbetrieben in Europa
Herbert Molitor (DüKa): Komfort und Hygiene im Milchviehstall mit DEKAMIX und KSM alkalisch
Herman Bunte (Reudink): Transitfütterung in der Biomilchviehhaltung
13:30
14:00Eröffnungsveranstaltung Zelt „Praxis trifft Forschung“ –Themenschwerpunkt: Heimische Eiweißpflanzen mit
Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE
Jan Plagge, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
Werner Vogt-Kaute, Naturland-Berater
Martin Miersch, Soja-Netzwerk
14:30
15:00Impulsvorträge und Diskussion:
Biologische Vielfalt + Ökolandbau - eine Win-Win-Partnerschaft
Eva Meyerhoff (KÖN): Gutes tun und darüber reden! Die eigenen Leistungen für die Natur kommunizieren!
Katharina Hörter (Partnerbetrieb Naturschutz): Partnerbetrieb Naturschutz – betriebsindividuelle Naturschutzberatung in Rheinland-Pfalz
Tobias Ludes (GNF): Biodiversitäts-Standards und Labels für die Lebensmittelbranche
Dr. Karin Stein-Bachinger (ZALF): Landwirtschaft für Artenvielfalt
15:30
16:00Impulsvorträge und Diskussion:
Mehr Leben im Boden
Thomas Hetterich (Bodengesundheitsdienst): Bodenstruktur erhalten – Nährstoffmangel frühzeitig erkennen: Beratung mit dem Gesundheitsdienst
Prof. Ulrich Köpke (Uni Bonn): Bioporung: Effekte auf Wasserhaushalt und Nährstoffaufnahme aus dem Unterboden
Dr. Wilfried Hartl (BioForschung Austria): Ökosystemare Bodenbewertung
Urs Mauk (Schloss Tempelhof): Regenerative Formen der Landwirtschaft
Christoph Stumm (Uni Bonn): Cut and Carry: Nutzung von Futterleguminosensprossen im viehlosen Acker- und Gemüsebau
Dr. Stephanie Fischinger (Bioland): Nährstoffkreisläufe – Phosphor-Rückgewinnung
16:30Impulsvorträge und Diskussion:
Pflanzen schützen – vom Saatgut bis zur Ernte
Dr. Olaf Röder (EVONTA): Elektronische Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten an Öko-Saatgut – wirksam, natürlich ohne Wirkstoffe
Ole B. Jensen (ENVO-DAN): Thermische Unkrautbekämpfung bei bis zu 40% reduziertem Energieverbrauch
Julia Herrle (Naturland): Beikrautregulierung im Ökolandbau – wie geht das?
Dr. Bernd Wührer (AMW Nützlinge): Dörrobstmotten im Lager biologisch bekämpfen mit Nützlingen
Heinz Gengenbach (LLH): Druschfrüchte sicher lagern- Risiken erkennen und vermeiden
17:00
17:30
18:00

Programm 22. Juni 2017

 Forum Nord
(D7 „Praxis trifft Forschung“)
Forum Süd
(Festsaal Innenhof)
10:00Impulsvorträge und Diskussion:
Klimawandel – Was bedeutet das für den Ökobetrieb?
Patrick Trötschler (Bodensee-Stiftung): AgriAdapt- Klimawandelcheck für landwirtschaftliche Betriebe
Ralf Mack und Sigrid Griese (Bioland): Klimaschutz im Ökologischen Landbau, SOLMACC
Prof. Andreas Gattinger (Uni Gießen): Treibhausgasemissionen im Ökologischen Landbau
Impulsvorträge und Diskussion:
Kartoffeln anbauen und schützen
Christian Landzettel (Bioland): Krautfäule-Resistenzzüchtung
Wilfried Stegmann (KÖN): Bio-Kartoffeln mit Kompost – Zwischenergebnisse aus Versuchen in Niedersachsen
Wilfried Dreyer (Naturland): Drahtwurmbekämpfung im ökologischen Kartoffelanbau
Günther Semmler (LLH): Die Süßkartoffel – Perspektive für den heimischen Anbau?
10:30
11:00
11:30Impulsvorträge und Diskussion:
Tausendsassa Leguminose
Ralf Mack (Bioland): Beikrautregulierung bei Leguminosen
Irene Jacob (Naturland): Verwertung von Erbsen und Bohnen in der menschlichen Ernährung
Alexander Kögel (Bioland): Aktuelle Produktionstechniken bei Sojabohnen
Dr. Harald Schmidt (SOEL): Körnerleguminosenanbau – Untersuchungen auf Praxisbetrieben
Lutz Wudtke (agrel GmbH): Ecotoast – die kompakte Sojatoastanlage
Dr. Herwart Böhm (Thünen-Institut): Saatwicke – Körnerleguminose mit Potenzial
Impulsvorträge und Diskussion:
Umstellung – Worauf kommt’s an?
Wilhelm Heilmann (Naturland): Marktausblick für Umsteller – Produkte, die Sie anbauen sollen
Sabrina Weritz (KÖN): Neue Wege gehen? – Umstellung auf ökologischen Landbau als produktionsintegrierte Kompensation
Norbert Lennartz (Abcert): Umstellung oder Bio-Zertifizierung?
Gerhard Feustel und Nadine Adler (Agrofarm 2000 / dennree): Erfahrungsbericht zu den Herausforderungen einer Umstellung am Beispiel der Agrofarm 2000
12:00
12:30
13:00
13:30Impulsvorträge und Diskussion:
Geflügelausläufe gestalten
Annette Alpers (Naturland): Auslaufgestaltung für Geflügel
Prof. Jürgen Heß (Uni Kassel) und Dr. Friedhelm Deerberg (Oeko-Berater): Eutrophierung von Grünausläufen bei der Legehennenhaltung - Projektergebnisse
14:00Impulsvorträge und Diskussion:
Pflanzen für die Zukunft
Dr. Lorenz Bülow (JKI): Evolutionsramsch Wintergerste: bundesweites Netzwerk zur Erhaltung und Anpassung von pflanzengenetischen Ressourcen der Gerste
Dr. Maria Finckh (Uni Kassel): Weizenpopulationsforschung: 10 Jahre Forschung zu modernen Landrassen im Weizen
Werner Vogt-Kaute (Naturland): Pflanzenzüchtung für den ökologischen Landbau – welche Sorten sind in der Pipeline?
Günter Hugenberg (Bejo Samen GmbH): Wohin geht die Reise? Herausforderungen und Perspektiven der Gemüse-Züchtung
14:30
15:00Impulsvorträge und Diskussion:
Innovative Technik auf dem Acker
Prof. Dieter Trautz (Hochschule Osnabrück): High Tech für den Ökologischen Landbau: Vision oder Wirklichkeit?
Peter Gockel (Videoschmiede TV): Bodenmonitor: Früherkennungssystem mit drohnenbasierter Multispektralanalyse zur Erfassung von Pflanzenstress
Stefan Dercks (Zunhammer GmbH): „Precision Farming“ durch Nährstoffmessung online am Gülletankwagen
Jan Lossie (geo-konzept): Trends bei der automatischen Hackgerätesteuerung in der mechanischen Bestandspflege zwischen den Reihen und auch in der Reihe zwischen den Pflanzen
Mario Nink (EINBÖCK): Maschinen-Vorstellung: Reihensägerät und Rollstriegel
Kristina Gruber (OpenOlitor): Software OpenOlitor – Open Source Webanwendung für die Administration von Ökobetrieben
15:30Impulsvorträge und Diskussion:
Auf dem Weg zu 100% Biofutter: Schwein + Geflügel
Susanne Hoischen-Taubner (Uni Kassel): Blattmasse feinsamiger Leguminosen als alternative Eiweißkomponente für Monogastrier
Michael Schneider (Fermi-Green-GmbH): Phytho-ökologisches Fütterungskonzept – Futter vom Grünland für Schweine und Geflügel
Anja Renger (Bioland): Alternative Fütterungsstrategien, 100 % Bio-Fütterung bei Schwein und Geflügel
Dr. Adriano Profeta (Uni Kassel): Regionalisierung von Futtermitteln, Ergebnisse aus dem ReFuMi-Projekt
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00