Willkommen bei den Öko-Feldtagen

Sie möchten sich über innovative Produkte, Maschinen und Dienstleistungen, kurz gesagt, über alle aktuellen Entwicklungen im Ökolandbau informieren? Dann sind Sie bei den Öko-Feldtagen richtig. Sie bekommen zwei Tage lang eine Fülle an Informationen und Möglichkeiten zur Vernetzung.

Die Aussteller präsentieren sich auf folgenden Flächen:

Öko-Feldtage Aktuell

In der Broschüre finden Sie ausführliche Informationen zu allen Highlights der Öko-Feldtage und Zitate von vielen Mitwirkenden.

Maschinenvorführungen

Für die Maschinenvorführungen ist eine breite Palette von 34 Maschinen angemeldet. Die Maschinen werden an beiden Tagen in den Themenbereichen Bodenbearbeitung, Sätechnik, Striegel- und Hacktechnik vorgeführt. Neben zahlreichen etablierten Maschinen werden auch Neuentwicklungen vorgestellt. Das Programm für die Besucher ist so gestaltet, dass sie die Möglichkeit haben, sich viele innovative Geräte anzusehen.

Sonderschauen

In den beiden Sonderschauen greifen wir aktuelle Themen des Ökolandbaus noch einmal konzentriert auf. In der Sonderschau Tierhaltung geht es vor allem um Produkte und Informationen rund um die Rinderhaltung. In der Komposthalle können Sie an praktischen Beispielen erfahren, was einen guten Kompost ausmacht und mit Wissenschaftlern und Firmenvertretern zu Qualität und Zusammensetzung von Kompost diskutieren.

Spannende Beispiele für Innovationen

Das Thema Innovationen zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzept der Öko-Feldtage. Die 11 Neuheiten unserer Innovationsschau stehen dabei sowohl für neue Erfindungen im technischen Bereich wie auch für neue Systemansätze.

Versuchswesen und Führungen

Auf den Äckern rund um die Domäne Frankenhausen können die Besucher sich zahlreiche Kulturen anschauen sowie Für und Wider von Sorten, Bearbeitung und Behandlung diskutieren. Die Tour „Landwirtschaft pro Natur“ zeigt ganz konkrete Beispiele, wie man die Artenvielfalt in der Landwirtschaft fördern kann.

Fachforen rund um den Ökolandbau

Die Fachforen Nord und Süd behandeln brandaktuelle Themen rund um den Ökolandbau. 17 vorwiegend wissenschaftliche Institutionen stellen im Zelt „Praxis trifft Forschung“ (D 7) aktuelle Forschungsergebnisse mit starker Praxisrelevanz vor (z.B. regionale Bio-Futtermittel, Leguminosen und Nährstoffmanagement).

Das Fachforum Süd findet im Festsaal der Domäne Frankenhausen (im Innenhof) statt. Hier präsentieren Aussteller aus Wissenschaft und Wirtschaft interessante Themen rund um den Ökolandbau (z.B. Artenvielfalt auf Ökobetrieben, ökologischer Pflanzenschutz und Direktvermarktung).

Ausstellerverzeichnis

Über 200 Unternehmen, Verbände und Organisationen haben sich angemeldet. Die meisten Aussteller kommen aus den Bereichen Saatgut/Pflanzgut, Betriebsmittel und Landtechnik. Elf weitere Kategorien – von der Ausbildung über die Beratung, Forschung und Kontrolle bis hin zur Tierhaltung und Vermarktung – sind ebenfalls vertreten und zeigen das große Spektrum an Akteuren. Im Ausstellerverzeichnis können Sie sehen, wer kommt.

Hausordnung

  • Das Ausstellungsgelände darf nur mit einer gültigen Eintrittskarte zu den angegebenen Öffnungszeiten betreten werden. Kinder unter 15 Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener das Gelände betreten.
  • Die Mitnahme von Tieren ist nicht gestattet.
  • Der Direktverkauf von Produkten und das Aufstellen/Verteilen von Werbemitteln ohne Genehmigung des Veranstalters sind untersagt.
  • Bild- und Tonaufnahmen von Ausstellungsständen oder Exponaten bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der Aussteller. Produktionen, die zu kommerziellen Zwecken erstellt werden, müssen vorab beim Veranstalter beantragt und genehmigt werden.
  • Das unbefugte Benutzen oder Abstellen von Kraftfahrzeugen auf dem Gelände ist nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung werden die Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt.
  • Jeder, der die Veranstaltung und deren Abläufe stört, kann vom Veranstalter ausgeschlossen werden.
  • Bei Verstößen gegen die Hausordnung behält sich der Aussteller das Recht vor, Personen vom Gelände zu verweisen bzw. von der Veranstaltung oder künftigen auszuschließen.

Veranstaltungsort

Öffnungszeiten

  • Aussteller
    7.00 bis 20.00 Uhr
  • Besucher
    21. Juni bis 24.00 Uhr
    9.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise

Die Eintrittskarte gilt für beide Veranstaltungstage.

  • Erwachsene
    15 €
  • Schüler/Auszubildende
    Studenten
    Rentner
    7 €

Kinder unter 13 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt.

Ein Online-Ticketsystem wird es nicht geben. Karten können nur vor Ort und gegen Bargeld erworben werden.